Brandschutzerziehung

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Hier bekommen alle Interessierten einen Einblick in die Brandschutzerziehung...

Was bedeutet Brandschutzerziehung (BE) in Schulen und Kindergärten?

Die Brandschutzerziehung wird im Regelfall auf 2x 75 Min. aufgeteilt. Wir versuchen die Brandschutzerziehung jeweils 1x in der Einrichtung und 1x an der Feuerwehr zu unterrichten. Wir zeigen den Kindern das richtige Umgehen mit Feuer und wir vermitteln ihnen wie sie sich in einem Notfall verhalten sollen.

Folgende Themen werden durchgenommen:

  • Feuer und seine Eigenschaften (Feuer dein Freund und Feind)
  • Verbrennungsdreieck
  • Was ist die Feuerwehr und was macht die Feuerwehr?
  • Wie sieht die Kleidung eines Feuerwehrmannes aus und welche Zusatzausrüstung gibt es?
  • Notruf (die fünf W´s)
  • Was passiert wenn der Notruf gerufen wird?
  • Verhalten im Brandfall
  • Versuche mit Materialien (werden nur in Schulen gemacht)
  • Besichtigung der Feuerwehr
  • Besichtigung der Feuerwehrautos und deren Ausrüstung

Brandschutzerziehung (Feuerlöscher-Training) für Eltern und Erwachsene

In vielen Fällen sind die Kinder heutzutage in Sachen Brandschutzerziehung besser aufgeklärt wie ihre Eltern oder Bekannte.

Wie ist das bei Ihnen???

Die meisten Erwachsenen sind der Meinung das sie ein "kleines Feuer" auch selbst löschen können. Leider reagieren viele Erwachsene falsch oder gar nicht. Bei der "Brandschutzerziehung für Eltern und Erwachsene" versuchen wir Ihnen die Angst vor dem Feuer zu nehmen und zeigen Ihnen wie Sie sich richtig verhalten. Gerade die "Entstehungsbrände" können meistens ohne große Mühen und Gefahren gelöscht werden.

Folgende Themen werden durchgenommen:

  • Brandklasse
  • Löschmöglichkeiten
  • Verhalten bei einem Fettbrand
  • Fettexplosion
  • Umgang mit einem Feuerlöscher/Löschdecke
  • Verhalten im Brandfall
  • Notruf
  • Fragen und Antworten

Sie wollen auch ein Feuerlöscher-Training? Dann kontaktieren Sie uns einfach!

Brandschutzerzieher: Thomas Steinberger Kontakt

BE-Koffer

BE-Koffer der Feuerwehr Irschenberg

Auflistung der einzelnen Koffer:

  • Medienkoffer
  • Experimentenkoffer
  • Arbeitsplatzkoffer
  • Vorführkoffer
  • Notrufkoffer
Diese wurden über www.notrufkoffer.de bezogen.

Statistik aus dem Jahr 2013

Im Jahr 2013 wurden von freiwilligen Feuerwehrlern insgesamt 42,3 Stunden in die Brandschutzerziehung investiert. Davon waren 26 Stunden die reine Brandschutzerziehung.

Folgende Einrichtungen wurden besucht:

  • 4x Kindergarten Irschenberg, davon eine Räumungsübung
  • 2x Grundschule Irschenberg
  • 3x Förderschule Irschenberg
  • 1x Kindergarten Niklasreuth

Unter anderem wurden mit einigen Gruppen Feuerlöscher-Training an der Feuerwehr Irschenberg durchgeführt:

  • eine Gruppe Mitarbeiter des Rasthauses Irschenberg
  • eine Gruppe Hausfrauen
  • eine Gruppe Erzieherinnen vom Kindergarten Irschenberg
Insgesamt haben im Jahr 2013 152 Personen an der Brandschutzerziehung teilgenommen, davon waren 96 Kinder.

Durch eine Spende von Kolping, konnten BE-Koffer, im Wert von 700 €, angeschafft werden. Dafür nochmal ein herzliches Vergelt´s Gott.


Quellen/Links:
Wikipedia - Brandschutzerziehung
Letzte Änderung am Mittwoch, 09. Mai 2018 12:16
Mehr in dieser Kategorie: « Rauch-/Brandmelder Aufruf »